1D/3D-Kopplung

In 1D/3D gekoppelten Berechnungen können die Vorteile beider Werkzeuge kombiniert werden. Simulationen ganzer Motoren inklusive lokal aufgelöster 3D Phänomene werden gleichzeitig ausgeführt. In solchen Simulationsprogrammen wechseln die Randbedingungen interaktiv während dem ganzen Berechnungsvorgang.

Auf diese Weise werden die Resultate des einen Codes im anderen Code als Eingabe gefüttert. Das Verfahren kann zum Beispiel für die Optimierung der Abgasrückführung im Einlass-Verteiler für ein gleichmässiges Abgas/Luft-Gemisch benutzt werden. Wenn zusätzlich ein phänomenologisches Verbrennungsmodell in der Zyklensimulation eingesetzt wird, kann die Auswirkung auf das Verbrennungsverhalten und die Emissionen untersucht werden.

 

Dieser Beitrag ist auch erhältlich in: English (Englisch)