Frühe Branderkennung und Gasausbreitung in Strassentunnels

In einem Forschungsprojekt wurde die Ausbreitung verschiedener Gase analysiert. Das umfassende Ziel des Projekts ist die Suche, die Identifizierung und der Beleg für ein Gas, das in einem sehr frühen Stadium eines potentiellen Fahrzeugbrandes in einem Strassentunnel ausgestossen wird. CFD Berechnungen wurde dazu verwendet die Gaskonzentration im Strassentunnel abzuschätzen und zu veranschaulichen.

Das folgende Bild zeigt H2 als ein Beispiel. Diese Bilder zeigen die räumliche Verteilung als Funktion der Zeit. Die Anfangsbedingungen wurden durch ausführliche chemische Simulationen gewonnen. Die  Studie setzt verschiedene Belüftungszustände und Gaskonzentrationen voraus. Darüberhinaus wurden verschiedene Gase berücksichtigt. Für die CFD Berechnungen wurde ein LES (Large-Eddy-Simulation) Turbulenzmodell eingesetzt.

Dieser Beitrag ist auch erhältlich in: English (Englisch)